TrustFirstParts
Industrie

Automotive

Kunde seit

2015

Users

40

Land

Großbritannien

Die Herausforderung

TrustFirstParts ist Fords offizieller Lieferant von autorisierten Ford- und Iveco-Teilen. Als Mitglied des TrustFord-Konzerns, der größten Ford-Handelsgruppe in Großbritannien, bietet TrustFirstParts landesweit von Innen- und Außenstyling bis hin zu Technik- und Modellpaketen alles an.

Bevor die Wahl auf ForceManager fiel, verwendete das Vertriebsteam von TrustFirstParts ein mobiles Vertriebstool, um seine Aktivitäten zu verwalten. Nachdem man erkannt hatte, dass das System hinsichtlich seiner Sichtbarkeit eingeschränkt war und mit dem Wunsch, die Position als führender Marktlieferant zu behaupten, wurde nach einer Alternative gesucht.

„Wir hatten mit mehreren Problemen zu kämpfen. Unser bisheriger Anbieter bot keinen Überblick und keine Zuständigkeit für das Vertriebsteam und deckte außerdem nur einfache Aspekte ab; das System war eher veraltet,“ erklärte Leigh Mase, landesweiter Vertriebsmanager bei TrustFirstParts.

„Das Team hatte sehr viel Zugkraft mit ForceManager und sobald wir feststellten, was das Programm im Wesentlichen tun konnte, gab es keine Notwendigkeit mehr, andere Systeme zu probieren.“

„Die Schlüsselbereiche sind die Informationssammlung, ihre Fähigkeit, dies zu tun und wie sie vorgehen.“

Leigh Mase, landesweiter Vertriebsmanager

Die Schlüsselbereiche sind die Sammlung von Informationen, ihre Fähigkeit, dies zu tun und wie sie es tun

Leigh Mase, Nationaler Vertriebsleiter

Die Lösung

Nachdem wir die Sichtbarkeit und die Zuständigkeit als potenzielle Bereiche für Verbesserung hervorgehoben hatten, boten die Aktivitäten-Tracking- und Check-in-Funktionen von ForceManager eine passende Lösung. Damit konnte unter Verwendung der Applikation eine klare Kommunikationslinie zwischen der Aktivität der Vertriebsmitarbeiter und dem Managementteam hergestellt werden.

„Es ist sehr wichtig, dass das CRM Transparenz und Überblick über die täglichen Aktivitäten bietet,“ fügte Mase hinzu.

„Aus Sicht des Managements messen wir mit Hilfe von ForceManager ständig, was unsere Vertriebsmitarbeiter tun, und dies ist Teil unserer KPIs im gesamten Unternehmen.“

Das Ergebnis

ForceManager hat dazu beigetragen, klare Einblicke zu gewinnen und den Überblick über die täglichen Aktivitäten des Vertriebsteams zu verbessern sowie weitere Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

So haben zum Beispiel die Vertriebsleiter festgestellt, dass manche Vertriebsmitarbeiter allgemeine, wiederholte Informationen über Kunden und potenzielle Kunden eingeben, die wenig aufschlussreich sind. Dadurch konnten Maßnahmen ergriffen werden, um ihre Bemühungen in bestimmten Bereichen zu verbessern und zusätzliche Schulungen anzubieten. „Die Schlüsselbereiche sind die Informationssammlung, ihre Fähigkeit, dies zu tun und wie sie vorgehen.“, erklärt Mase.

Es bietet uns die Chance, Vertriebsmitarbeitern, die beim Sammeln von Informationen Schwierigkeiten haben, zusätzliche Unterstützung anzubieten. Dies kann zweifellos zu besseren Geschäftschancen führen.”

Das Team von TrustFirstParts konnte auch einen kritischen Datenfeldbereich in ForceManager einführen, der es den Vertriebsmitarbeitern ermöglicht, die geforderten Informationen abzugleichen. Diese Daten können dann ihrerseits für Marketingkampagnen verwendet werden.

„Wir haben ForceManager um eine Reihe verschiedener Funktionen erweitern können, die zu unseren Geschäftszielen passen“ bestätigte Mase. „Dieses CRM ist dazu konzipiert, unser allgemeines Geschäftsziel zu unterstützen.“

Weitere Informationen über TrustFirstParts finden Sie auf: http://www.trustfirstparts.co.uk